>
Die Tochter des Kapitäns in Tanzversion

Die Tochter des Kapitäns in Tanzversion

Мы и мир

YNPRESS LIPETSK | Der 14. DEZEMBER 2018

Am 13. Dezember veranstaltete das nach Lev Nikolayevich Tolstoy benannte Lipetsk-Dramatheater die Pugatschow-Vokal- und Choreographie-Aufführung, die auf dem Roman von A. S. Pushkin, „Die Tochter des Kapitäns“ des geehrten Tanztheaters „Die Kosaken von Russland“, basiert.

Die Figuren von den Buchseiten verwandelten sich in Tanzfiguren, die über Masha Mironova, Peter Grinev und Yemelyan Pugachev erzählten. Die Hauptidee des Werkes, die Puschkin in den Beinamen und Metaphern übermittelte, wurde dem Zuschauer mit Hilfe von Tanz- und Gesangsparteien mitgeteilt.

Das Stück-Geschenk zum 220. Geburtstag des Autors A.S. Puschkin und der 105. Jahrestag von T.N.Chrennikow gewidmet, bereitete das Tanztheater seit Mai vor. Zwischen den Aufführungen probten die Künstler den Bühnenkampf und das Fechten.

Das geehrte Tanztheater wandte sich zum zweiten Mal an die Werke der Klassiker. Im Jahr 2015 verkörperte das Team auf der Bühne die Seiten des Roman-Epos von M.A. Sholokhov „Stiller Don“. Das Hauptthema beider Aufführungen ist das Bild vom Leben der Kosaken. In Pugachev sah der Zuschauer das Leben der einfachen Leute: die Yaik-Kosaken in einer Reihe historischer Ereignisse.

Die Rolle von Pjotr Grinev wurde von Rostislav Podoprigorov gespielt, Ekaterina Golovanova wurde zum Inbegriff des Buchbildes von Masha Mironova. Alexander Maximov gewöhnte sich an die Rolle des Aufstandsobersten Yemelyan Pugachev. An den Publikumsszenen nahmen Ballett, Gesang und Orchester des Staatstanztheaters „Die Kosaken von Russland“ teil. Tanzbewegungen wurden durch Gedichte, musikalische Klänge und Volkslieder ergänzt.

Der amtierende Gouverneur der Region Lipezk, Igor Artamonov, war bei der Premiere dabei.

Für die Produktionsleiterin Ekaterina Milovanova wurde die Arbeit zur stimmlichen und choreografischen Produktion zu ihrem Debüt. Die Zuschauer zusammen mit Künstlern gratulierten die Choreographin mit Applaus und lautem Kosaken „Hurra!“ Die Inszenierung war ein Erfolg!

Geschrieben von Valeria Dyachenkova, Orange Fox Media Center.

Количество просмотров: 69
Комментарии (0)
×

Авторизация

E-mail
Пароль
×

Регистрация

ИМЯ,
ФАМИЛИЯ
Дата 
рождения
Регион
E-mail
Пароль
Повторите пароль
×
×
×